ALLER DER TAGE IST ABEND EINE VERDAMMNIS — Denen … die nicht mehr hier sind — Copyright bei www.klausens.com

ALLER DER TAGE IST ABEND EINE VERDAMMNIS
— Denen … die nicht mehr hier sind —

Da gehen wir gebückt zu Bette
Den kaum ruhenden Kopf
Unter das Firmament gepackt

STILLE!

Lassen die Gedanken den ruckelnden
Kreis finden der sich nimmermehr
Schließet alle euphorischen Türen

LÄRM!!

Denn es rufen die wogenden Kräfte
Dich da Du da hinauf ins Getümmel
Wo bastardisch doch Glocken ruhen

KAWUMMS!!!

Das ist die Schalmei von ganz oben
Aller Existenz vom schäbigen Menscherlei
Dass wir schreien den Toten unseren

UNVERSTAND !!! !!!

 

 

Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in einer Person

 

klau|s|ens verzweifelt an den maschinengärtnern – www.klausens.com

klau|s|ens, das wetter ist mal schlecht und mal gut.

trotzdem: die gärtner sind überall aktiv.

wir nennen sie die maschinengärtner.

es sind mehr maschinen als gärtner.

es ist mehr laub als bläser.

das ist der laubbläser!

dann haben sie heckenscheren aus lärm und unkrautbeseitiger aus lärm.

alles maschinen, alles lärmvolle maschinen.

der gärtner und der baggerführer wachsen vom berufsbild zusammen.

sie bedienen die maschinen.

sie machen lärm.

der gärtner macht lärm in der schönheit der restnatur.

deshalb ist er für uns ein maschinengärtner.

wir fürchten die maschinengärtner.

sobald sie kommen, ist jegliches natürliche erleben der welt beendet.

… bis sie die arbeit beendet haben.

dann fürchtet man den moment, wo sie wieder da sind. maschinengärtner sind an jeder ecke.

du hast recht.

unser live-zu-lärmenden-gärtnern-gedicht vom letzten freitag lautet so:

AM BRUMM DER ZEIT

Juuhuu, der Jaul!
Oder doch ein Zisch?
Ach was, der nackte Fiep!

Ich aber wisch’
Das alles weg vom Ohr
Und voller Anmut lauschen

Wir der güldenen Natur in
Aller Herrlich-sei-doch-Krachlichkeit
Der Motorlärmens-Gärtner-Zeiteritättättättät

Tättättättättättättättättättättättättättättättättät
Bitte unbedingt weitermachen! Ja! Ja! – Danke!
Tättättättättättättättättättättättättättättättättät

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u. a. als Klau/s/ens oder KlauLÄRMsLÄRMens oder KlauMASCHINEsMASCHINEens, am Freitag, 5.7.2012, gegen 10:10 Uhr bis 10:21 Uhr MESZ.

klausens-fotos-und-collage-maschinengaertner-5-7-2012-und-12-7-2012-oberdollendorf-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht die neue, sehr hässliche und schon besprühte lärmschutzwand auf der A 59 / B 42 bei bonn-beuel – www.klausens.com

klau|s|ens, sie bauen nun die neue schallschutzwand oder lärmschutzwand … oder wie diese dinger heißen.

die alte war unter den hässlichsten eine der schönsten, wenn ich es so sagen darf.

du hast doch noch ein SERIELLO gemacht, von der alten.

ja, aber da war schon überall das grün weg, was diese alte vorher überwuchert und durchwuchert hatte. deshalb war ja die alte einer der schönsten unter den hässlichsten: da war noch restnatur eingeplant als alles überwuchernde. immerhin!

autobahnen sind sowieso hässlich.

und diese lärmschutzwände erst recht.

aber jetzt machen sie alles extra hässlich.

ja, das tun sie. die neue lärmschutzwand hat das aggressive blau eines schwimmbades und wunderschön eingefärbte teile, die für sprüher und sprayer aller welt eine aufmunterung darstellen.

diese teile sagen: a) wir sind schon sehr hässlich b) kommt und macht uns noch hässlicher.

und so geschieht es: die autobahn A 59, die dann in die B 42 übergeht, und die viele menschen dann via rheinbrücke ins alte regierungsviertel bonns führt, zum beispiel zur DEUTSCHEN POST samt TOWER, diese autobahn ist nun richtig hässlich geworden.

wahnsinn!

diese autobahn ist auch das einfallstor ins „wunderschöne“ siebengebirge.

wahnsinn!

sie machen alles schlimmer und hässlicher, als es vorher schon war.

sie nehmen besonders hässliche neue lärmschutzwände und bekommen binnen weniger tage die erwartbaren hässlichen besprühungen.

nun haben wir die vision von new york auch schon im siebengebirge.

auch das siebengebirge soll aussehen wie new york.

die ganze welt soll hässlich und dann auch besprüht aussehen.

das ist die vision der menschheit.

das ist die vision der aufgeklärten europäer.

gebt uns autobahnen und wir geben euch lärmschallschutzwände.

und in aller hässlichkeit erwecken wir das jauchzen über die schönheit des siebengebirges …

bzw. über das, was noch davon übrigbleibt.

das nächste baugebiet, das nächste bauerschließungsgebiet ist gewiss.

überall scharren stadträte mit den hufen der baufahrzeuge, um zu bauen und zu bauen und zu bauen und zu bauen.

wir wollen wachstum und wachstum.

und alle menschen, die an diesen planungen beteiligt sind, sollen befördert werden.

besonders die, aktuell, die diese neuen lärmschutzwände ausdachten … und auch die, die es ermöglichten, dass diese aufgebaut wurden.

sie müssen allesamt befördert werden, weil nur die uns die idee „der schönen welt“ plastisch erfahrbar machen.

ja, erfahrbar. weil es autobahn ist. – erfahrbar!

klausens-die-neue-haessliche-schallschutzwand-4-1-2012-a-59-b-42-bonn-beuel-950-pixklausens-die-neue-haessliche-schallschutzwand-4-1-2012-a-59-b-42-bonn-beuel-950-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com