klau|s|ens schrieb am 8.8.2018 den hitzeroman [8.8.18] – www.klausens.com

klau|s|ens, da hast du vor ein paar tagen den ganzen tag geschrieben?

und dann habe ich alles vor 24:00 uhr noch an die druckerei geschickt.

an einem tag geschrieben? und vollkommen beendet?

so kann man es sagen. wir warten auf das fertige buch.

die datumsromane sind ja jetzt schon einige.

siehe die buch-roman-folge:

EINTAGESROMAN [8.8.8]
STUNDENROMAN [9.9.9.]
JETZTROMAN [10.10.10]
NUNROMAN [11.11.11]
BALDROMAN [12.12.12]
SCHONROMAN [3.3.13]
HEUTROMAN [4.4.14]
DIENSTAGSROMAN [5.5.15]
DOCHROMAN [6.6.16]
FREITAGSROMAN [7.7.17]
HITZEROMAN [8.8.18]

dann wäre es nun das elfte werk in dieser reihe. 11 datumsromane. über 11 jahre hinweg.

ja, gewiss. (die zeit verrinnt, auch das ist gewiss.)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens guckt ins impressum vom übernommenen bonner general-anzeiger – www.klausens.com

klau|s|ens, warum guckst du da rein, ins impressum?

oooch, einfach so. du erinnerst dich: rheinische post und so.

die haben nun den general-anzeiger bonn?

irgendwie ja, aber man weiß es nicht so ganz genau: wer und wie und was. ich müsste mal ins handelsregister schauen.

und? was war mit dem bonner ga?

erinnerst du nicht?
>>Meldung vom: 16.05.2018 | Das Bundeskartellamt hat das Vorhaben der Rheinisch-Bergischen Verlagsgesellschaft mbH („RBVG“) freigegeben, sämtliche Anteile an der H. Neusser Besitz- und Verwaltungs-GmbH & Co. KG („Neusser KG“) zu erwerben. Zu den Zeitungen der RBVG gehört u.a. die „Rheinische Post“, die Neusser KG verlegt u.a. den „General-Anzeiger“.<<

ja, ja, die großen und die kleinen, die konsortien, die mediengiganten … alles das.

im impressum vom bonner GA vom 4.8.2018 steht es so: Verleger und Herausgeber: H. Neusser Besitz- und Verwaltungs GmbH & Co. KG – ABER Verlag: Bonner Zeitungsdruckerei und Verlagsanstalt H. Neusser GmbH

und so stand es vorher wohl auch da. das müsste man mal checken.

was wundert dich?

mich wundert nichts, aber seltsam ist es einem dennoch, wenn als VERLEGER eine Gmbh & Co. KG, als Verlag jene Gmbh auftaucht.

früher war der verleger ein herr schmitz und sein verlag war dann vielleicht die BAMBI GmbH. oder eine frau müller – und der verlag war die müller-presse KG.

ja, irgendwie schon: das wort verleger implizierte immer eine person, und das wort verlag das, was die person nun als firma zum verlegen betreibt.

und so ist es in vielen fällen schon lange nicht mehr.

genau das, das alles fiel mir auch auf.

der name „neusser“ ist aber noch vorhanden. beim bonner GA = general-anzeiger.

und: verlagsgründung 1725, das steht auch noch da. (ja, heute noch, im august 2018)

gewiss, wobei das heutige etwas ganz anderes ist, ein resultat des prozesses des schluckens und geschluckt werdens. (man täuscht eine historische dauerhaftigkeit jetzt zu werbezwecken noch vor – und gedruckt wurde die zeitung zuletzt ja immer bei der RHEIN-Zeitung … und gar nicht mehr in bonn. also: tradition ist auch nicht mehr das, was sie zu sagen scheint.)

und herausgeber hermann neusser steht nun auch nicht mehr da. im impressum. (das könnte dann seit der aktuellen RP-übernahme so sein.)

jedenfalls: der verleger ist eine „GmbH & Ko. KG“, der Verlag ist ein GmbH … und die Vergangenheit ist nur noch eine plakative historie, das geld der ex-besitzer ist auch schon wieder woanders.

und wir haben jetzt mal den oberen teil des impressums vom 4.8./5.8.2018 ins netz gestellt, als scan. (siehe unten im blog.)

ja, der blog ist übrigens von der Klausens Gmbh & Co. KG geschrieben, wird aber von der Klausens GmbH verantwortet, oder umgekehrt? (man blickt durch alles kaum noch durch.)

ich sage nur:
H. Neusser Besitz- und Verwaltungs GmbH & Co. KG
H. Neusser Beteiligungs GmbH & Co. KG
H. Neusser Verwaltungs-GmbH
… und immer seit einigen jahren auch „Neusser KG“ als kurzer „spitzname“.

historien! (und dennoch agieren die historien.)

ja, auch historien der aufstellung des unternehmens.

was war? was ist? was ist noch? was wurde umgebaut? und wer und wohinter steckt die Rheinisch-Bergischen Verlagsgesellschaft mbH. (man müsste mal bei denen vom bankhaus oppenheim zu allem nachfragen, die kannten sich doch mit solchen dingen – man erinnere auch jenen prozess / jene prozesse vor dem landgericht köln – gut aus … und bei diesem bauunternehmer aus troisdorf.)

klausens! mir fällt dieses ein: „ich habe mich übernommen, also wurde ich übernommen.“

ein wunderschönes KLAUSENS-zitat vom 5.8.2018!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

STAUPROFESSUR AM LOVEPARADEN-RAND – Copyright bei www.klausens.com

STAUPROFESSUR AM LOVEPARADEN-RAND

Da wo Stau sein könnte
Haben wir (Geld!) bunte Karten erstellt
Deren Pläne doch zeigten
Da ist nur viel Fläche
Am Ende also Staub

Viel Staustaub
Dem wir nicht zu gedenken gedachten

Mal munter rankommen lassen
Diese Rave-Horden mit
Denen wir (Objekte!) unsere Forschung
Betreiben du ewige kontensatte
Menschenskinderflöterei

www.klausens.com/klausens-live-gedichte-vom-loveparade-prozess.htm

klau|s|ens erkennt einen twitter-bös-trick zur erlangung unserer kontakt-mail-adressen (eine datenposse) – www.klausens.com

klau|s|ens, im internet ist fast alles nur noch gemein und böse und mit unfeinsten absichten.

du hast recht! sehr recht!

man muss ständig aufpassen, sich alles durchlesen, die fallen erkennen.

sehr richtig!

„freunde finden“ steht oben drüber: wie nett!

aber dann?

aber dann kommt „Lade dein Adressbuch hoch, um Freunde zu finden“

was ist deren ansinnen?

sie wollen so … und bekämen so alle meine mailadressen. wow!

warum ist so etwas erlaubt?

das wäre die nächste frage.

diese welt ist nur anstrengend.

es gibt millionen angebote, die angeblich nur „gutes“ wollen.

aber am ende wollen sie nur böses oder deine seele oder deine adressen. (und damit kontrolle über dein leben.)

und dann sagen immer wieder leute: „mich stört das nicht, ich habe nichts zu verbergen!“

dabei sei noch etwas zu bedenken. wenn ich „meine“ kontakte weggebe, gebe ich auch die intimität eben dieser kontakte mit preis. ich verrate andere!

sage ich doch! auch jeder, der jenes WhatsApp benutzt, macht sich schuldig, weil er seine kontakte ja automatisch auch an WhatsApp verrät, weil WhatsApp ja sich den zugriff auf alle kontakte direkt von beginn an zwangsweise „erlauben“ lässt, wenn man diese app aufspielt.

es gibt millionen solcher datenschutzpossen.

aber das alles wird von niemandem gestoppt.

nur murks aber auch. (manche freunde geben sich so preis. sie verraten sich. und twitter will es so!)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert nach dem özil-fall nun endlich auch den staatlich registrierten marionettenfußballer – www.klausens.com

klau|s|ens, du willst eine reform?

der deutsche fußball braucht dauernd reformen, er muss immer wieder „neu aufgestellt“ sein.

unabhängig von der kadergröße?

du willst späße mit mir machen, was?! (der begriff „kader“ ist für mich wie für andere blut!)

nein, nein. ich will dich nicht verhohnepipeln!

also: der fall özil hat es doch wieder gezeigt.

was?

es ist nicht der fußballer, der da spricht, sondern ein „team“. (aber gern das team über den kopf des fußballers hinweg. denn der hat schon früh seine seele verkauft.)

die berater! – kein team! die berater!

genau die: der fußballer gibt sich denen hin, und das team lenkt dann den fußballer.

ich kannte den begriff vom „marionettenregime“.

und ich führe nun ein: marionettenfußballer.

was passiert dann?

bei jedem spieler / bei jeder spielerin wird fortan überprüft und geklärt: agierst du alleine, entscheidest du allein? oder hast du dich in die hände von anderen begeben? (die registrierung.)

und das scheint ja bei özil der fall.

genau: er sagt ewig nichts, dann diese erklärung auf englisch. da deutet ja alles auf die berater hin. auch der sprachduktus.

dann wäre für dich özil ein marionettenfußballer?

ja, aus dieser sicht: ja. (wobei ich im radio hörte, dass unser bundestrainer löw und unser özil teilweise dieselben berater haben. also: es gibt am ende auch den „marionettentrainer“.)

das aber müsste erst in jedem einzelfall geklärt werden.

genau: es gibt eine „marionettenkommission“ beim DFB, und diese legt dann für jeden spieler das label fest: „marionettenfußballer“ ja oder nein.

und dann hätten wir endlich klarheit.

genau: wir kennen das ja auch von der politik oder von der musik: diese „berater“… und am ende die „berater“, die eigentlich das sagen haben. es sind oft herrscher und manipulatoren.

bei einem „amtlich und staatlich registrierten marionettenfußballer“ aber ist endlich mal ganz klargestellt worden: der hat nicht das sagen, der gibt nur seinen namen.

so soll es sein!

ich finde es toll, wie wir uneigennützig den DFB reformieren.

ich doch auch: über „marionettenblogschreiber“ müssen wir dann auch mal sprechen, irgendwann.

ich bekomme mein geld bekanntlich von putin. und du?

von trump natürlich!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt den neuen egoismus im kleinen – www.klausens.com

klau|s|ens, es geht um die verrohung von allem und von allen.

aber ja, aber ja.

man muss gegen die hetze nun schon demonstrieren, so weit ist es gekommen. (siehe: demo #ausgehetzt in münchen. am sonntag.) die hetze zwingt mittlerweile zu demonstrationen gegen die hetze als solche.

schlimm, sicher: alle meinen, je mehr sie hetzen, desto mehr stimmen würden sie beim „volk“ bekommen. und das „volk“ erhitzt sich hetzend, um alle weltfrustration so (scheinbar) schneller loswerden zu können.

und dieses volk entfernt sich an vielen stellen von der idee der humanität, von der idee des anstandes, von der idee des freundlichen und fairen umgangs miteinander.

die kirchen verlieren beständig mitglieder und damit einfluss.

ich weiß, ich weiß: aber unter der ägide der kirchen wurden genug kinder missbraucht, gequält und zu sexualopfern.

die kirche predigt den christlichen humanismus, ist aber oft ein (h)ort des gegenteils. (gerade auch in bayern! viele rassisten sind angeblich christen.)

aber prinzipiell gehen bestimmte werte verloren, die die kirche teilweise dann doch noch (zumindest in worten) hochgehalten hat.

helfen! erbarmen! rücksicht!

eben: ich erlebte am samstag folgendes: eine frau hält dauerhaft mitten auf einem zebrastreifen, weil die eisenbahnschranke geschlossen ist und eine autoschlange auf den zug warten muss.

ach ja?

anstatt den zebrastreifen frei zu lassen, hat sie, weil sie unbedingt nah zur schranke sein wollte (idee: dann geht es schneller, wenn ich näher bin), einfach mitten auf dem zebrastreifen angehalten.

und dann?

dann sagte sie noch ironisch „danke für den hinweis!“, als man sie eben darauf per zuruf durchs offene autofenster aufmerksam machte.

so sind die menschen!

man traut sich kaum mehr über den parkplatz des supermarktes zu gehen, weil da 50 % der autofahrer so fahren, als gebe es überhaupt keine fußgänger auf der welt. man wird schon beim betreten eines supermarktes per auto bedroht und so den gefahren ausgesetzt. es ist immer wieder erstaunlich, wie böse die menschen sind. wie gemein. wie egoistisch, schon im kleinen des alltages.

„Der Egoismus bezeichnet sich frech als neuen Humanismus.“ (so lautet übrigens mein neuestes zitat.)

es passt in den zeitgeist. die bösmenschen der welt laufen offensiv herum und behaupten, sie täten ja letztlich etwas gutes für die welt. (ach bayern! und was wird aus dir?)

wie siehst du eigentlich das statement von özil in diesem zusammenhang?

auch das erschüttert mich, die ganze haltung, der ton: zumal diese statement-twittereinträge ja gerne von den einflüsterern und managern der spieler geschrieben werden, heutzutage. (aber özil, so seltsam schwach und lethargisch er rüberkommt, hat ja wohl letztlich auch selber noch „ja“ zu dem schrecklichen „erklärungs“-schrieb des wochenendes gesagt. auf englisch kam der! auf englisch! nicht auf deutsch, nicht auf türkisch: auf englisch!)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens hat auch das recht auf eine katzenfoto-veröffentlichung – www.klausens.com

klau|s|ens, nun auch du?

alle welt postet katzenfotos. auch ich habe das recht dazu!

aber von dir hätte man es nicht erwartet.

man steht doch allgemein ständig unter druck. und ein druck ist: poste endlich mal ein katzenfoto!

aber wieso denn?

… weil es doch alle tun! es scheint zumindest so – auch auf FACEBOOK. katzenfotos sind einfach ein muss.

und du willst nun auch „müssen“.

ja, ich will teil dieser welt sein. also poste ich ein katzenfoto.

und was ist dan deinem foto so toll?

man sieht sie kaum! sie steht da, vor dem trockenen gras und schaut in die welt der mäuse in genau diesem trockenen gras … und man sieht sie kaum.

das ist ja dann eine ganz neue sorte von katzenfotos.

ja, ich weiß. katzen, die sich vor dem hintergrund offenbar tarnen, zu dem sie sich gerade aufgestellt haben.

solche fotos möchte ich aber auch machen und posten.

wir könnten doch eine „challenge“ ausrufen.

oh ja, das macht spaß: „postet katzenfotos von katzen, die sich vor einem hintergrund zu tarnen scheinen!“

endlich bekommt das leben wieder einen sinn.

du hast die selfies vergessen. die sterben gar nicht aus. auch die sind „sinn“, anscheinend.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens spricht von zweistrichigen “ und einstrichigen anführungszeichen ‚ (der rechtschreibrat kurioserweise von halben) – www.klausens.com

klau|s|ens, da saggt einer was, und dann sagt er auch noch ein zitat dahinein. wie machst du das? (direkte rede in direkter rede wäre ähnliches.)

ich setze einstrichige anführungszeichen in zweistrichige.

mach mal!

also: ulrich kösenbreger sagt: „Selma kam heute zu mir und meinte: ‚Ich habe heute eine Pizza gegessen‘, aber dann lief sie auch schnell wieder davon.“

ich sehe, ich sehe.

die anführungszeichen sind einstrichig und zweistrichig. innen einstrichig, außen zweistrichig. (im blog stehen sie jetzt oben, weil der sich am amerikanischen zeichensatz orientiert. oben und unten ist hier nicht das thema. sondern einstrichig binnen zweistrichig.)

das scheint mir alles so richtig, wenn ich die rechtschreiberegeln verfolge, ja, ja, nur deine bezeichnung „einstrichig“ und „zweistrichig“, so real sie ist: die entspricht nicht dem rechtschreibrat.

aha, was sagt der denn?

der sagt: „halb“.

was?

ja, ja: § 95 der amtlichen rechtschreibregeln: „Steht in einem Text mit Anführungszeichen etwas ebenfalls Angeführtes, so kennzeichnet man dies durch die so genannten halben Anführungszeichen.“ (der DUDEN nennt es auch so, halbe anführungszeichen, in anlehnung an diese hier zitierte bezeichnung durch den rechtschreibrat.)

was?

guck es dir an: rechtschreibrat.com/regeln-und-woerterverzeichnis. sieh dir die aktuelle PDF an. (früher aber wurde es auch schon so genannt.)

was?

ja, ja, ein anführungszeichen für das zitat im zitat, das ist für die ein „halbes anführungszeichen“.

die großen sprachpuristen sprechen da von „halb“ und „halbes“? ein strich von zweien ist ein halber strich? lächerlich!

für mich ist „halb“ etwas von voll und ganz. ich denke immer an einen kuchen und dann auch an eine pizza. davon kann ich etwas „halb“ machen. die „halbe pizza“.

für mich ist es auch so.

aber wieso soll „ein strich“ nun ein „halbes anführungszeichen“ sein?

das geht auch nicht in meinen (ganzen) schädel.

aber der rechtschreibrat tickt so komisch.

die haben eine ganz andere idee von sprache als der normale mensch … und von den dingen, die wir berühren und sehen und wahrnehmen.

genau das!

ein halbes zeichen wäre für mich ein punkt, den ich in der mitte durchschneide. also ein vollständiger körper. halbkreis also = halber punkt. oder halbpunkt.

ich kann einen menschen „halbieren“, okay – aber zwei striche „halbieren“, damit es einer wird? seltsam!

meine mutter sagte immer: „klau|s|ens, wenn du mal einen strich in zwei striche tust, dann muss es unbedingt ein ‚zitat‘ von mir sein! bitte schreibe es so in deinen blog. und setzt zwei striche in deinen namen!“

da war die mama vielleicht „voll“, doktor klau|s|ens.

jetzt kommen wir in neue semantische bereiche: ein „voller strich“ wird halbiert vielleicht dann beim rechtschreibrat zu einem „leeren strich“: wer weiß es?!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfindet den bayrischen wunschasylanten und das noch neubösere fieswort von der „asylantentourismuskreuzfahrt“ – www.klausens.com

klau|s|ens, wie moralisch arm diese führer in bayern doch sind!

wie wenig christlich!

wie inhuman!

die menschen sind ihnen nur noch dinge. (und der aktuelle und menschenzugewandte armut-papst ist denen in bayern nur noch ein erbarmungshohn.)

sie haben keine lösungen, aber weisen fortan alles und alle ab. diese bayern.

als ob man so die migration würde abschaffen können. (europa schaffen sie ab, diese bayern. europa!)

es sind politiker. sie sind kalt, sie sind gern menschenverachtend, aber sie „lösen“.

fragt sich nur, was sie „lösen“.

wir haben nun eine „lösung“ für diese blöde CSU in bayern.

ja, ja, wir haben den idealen asylanten erfunden. den bayrischen wunschasylanten.

dieser asylant kommt schon in und mit käfig an der grenze an. käfig und asylant ist eine körperliche einheit … wie vogel und flügel. so denken wir es uns.

dann wird er dort an der grenze gestapelt. der asylant.

nach dem schnellverfahren kommen die käfige mit den asylanten auf lastwagen und werden eine grenze weitergefahren.

danach werden die käfige von anderen wieder zur grenze nach bayern gefahren.

und so wird es zwischen deutschland, österreich, italien, griechenland (und diversen ländern dazwischen) munter hin- und hergehen: man fährt käfige auf der nord-süd-achse rauf und wieder runter.

menschen gibt es nicht mehr. auch nicht die idee „des menschen“.

nur noch käfige.

dazu parteien und menschen, die sich auf kosten von menschen profilieren wollen.

dazu noch die, die permanent den rechtsstaat aushöhlen wollen: man erinnert an das bayrische neue „polizeiaufgabengesetz“. (oder in polen: wie man die justiz aktuell sprengen will.)

der schlimmen beispiele sind mir in dieser heutwelt zu viele. auch in europa wird überall am rechtsstaat gesägt. schrecklich!

nur unser asylant in käfig bleibt.

dazu das unsägliche wort vom „asyltourismus“ bzw. „asylantentourismus“, welches für sich schon ein stück bösartigster politik ist.

ABER: wir stellen nun die asylantenkäfige mit den menschen auf containerschiffe. ausladen in hamburg, einladen in hamburg. (und es gibt auch schöne flusshäfen.)

und was hast du dann erreicht?

„asylantentoursimuskreuzfahrten“ und „asylantentourismuskreuzfahrtschiffe“.

wie herrlich gemein du bist! (es lebe die sprache! es lebe die das bild! es lebe die kunst! es lebe die ironie! UND: wir verachten die CSU und alle feinde des humanen!)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

VOM SEEHOFERN – Politikergedicht als Charaktergedicht – Copyright bei www.klausens.com

DIESER BEITRAG SOLLTE BEREITS AM 3. JULI 2018 GEPOSTET WERDEN

VOM SEEHOFERN
– Politikergedicht als Charaktergedicht –

Wir blasieren uns mal wieder
An den aufufernden Rändern
Des eitel’n Egomanen-Eiters
Schieben wir den Karren vor
Und direkt die Räder zurück
Den Hals wie in manischer Balz

Prägen wir wütend nur Possen
Bilden zackige Anti-Merkeleien
Ab und zu und dann wutentbrannt
Sagen dies nun wieder doch ja gern
Verhalten uns alle Zeit sei’s abstrus
Da nix von Christenheit in so viel CSU

SIND GERNE FALSCH
LIEGEN OFTMALS FALSCH
TICKEN IMMER FALSCH

Nein tu’s nicht ja nichts macht’s der Herr
Doch alles anders wie heute wird
Gemobbt der Morgen doch rufen
Die Mannen nach cholerischer Abdankung
Des ungemochten Schenkungswandlers
In das große Hüh-Hotte-Hüh

Söderfalsch verstandener
Unsterblichkeitsversprechen
Noch ein letztes 0-8-15-Frühinterview in
Fünf Jahren ein ganzes Mal beim im
Frühen Ex-Entscheider-Deutschlandfunk
Zur misslichen Lage der Deutschen

FRESSE!