klau|s|ens und die ewigen datenpannen=daten“pannen“ von GOOGLE-FACEBOOK und WHATSAPP-CO. – www.klausens.com

klau|s|ens, es war aktuell mal wieder so weit. (die infos kommen dann gerne monate später zudem.)

sicher, sicher, ein unendlicher strom von „pannen“.

alles gehört zum geschäft dazu. „pannen“ sind am ende auch gewollt.

man stellt seine daten sowieso ja öffentlich, bei all diesen angeboten. außerdem muss man immer überlegen, welcher großkonzern welche APP und welches angebot noch dazu gerade auch noch besitzt.

WhatsApp gehört ja zu FACEBOOK.

ja, ja, und die holen sich sowie alle daten aus den handys schon, WhatsApp selber also. und FACEBOOK holt sich auch alles. und verknüpft wird auch alles.

gewiss, wer dieses WhatsApp-zeug benutzt, der erlaubt sowieso schon „fast alles“. das gehört zum prinzip dazu.

und GOOGLE PLUS dürfte von GOOGLE sein.

auch das ist richtig: GOOGLE hat X dienste, die dauernd von GOOGLE zusammengeführt werden, von den daten und den usern. – am ende landen die daten immer im haus GOOGLE oder im haus FACEBOOK. die beiden herrschen über die welt und konkurrieren mit dem chinesischen staat, der ja die überwachung per se liebt.

man müsste in CHINA auf dem E-BOOK-READER orwell lesen, und der staat wüsste wohl genau, wann und wie lange du die seite 112 gelesen hast. dann wirst du verhaftet, und das passiert durch „verschwinden“. (man denke an den chef von interpol.)

aber FACEBOOK und GOOGLE ja auch. die wissen sowieso alles.

man ist also sowieso „öffentlich“, bei allem was man tut. für diese konzerne sind wir öffentlich. – aber diese öffentlichkeit wird intern von denen dann ausgewertet und vernutzt.

sicher: nun aber, durch diese datenlecks, werden diese öffentlich-privaten daten von uns noch weiter einer weiteren öffentlichkeit zugeführt, also: anderen teilen der (geheimen) weltöffentlichkeit.

also wird alles dann öffentlich-öffentlich: doppelt öffentlich. (und doch geheim noch.)

das würde ich meinen. insofern ist das internet am ende komplett öffentlich, aber wir wissen nicht, wer die fakten alle wirklich wo kennt.

denn das beackern der daten, das missbrauchen der daten, das bespitzeln via daten passiert dann wieder hochgeheim.

versuche nie, GOOGLE zu betreten, einfach so, da in amerika. bitte nicht! es wird nicht gut ausgehen!

mein problem ist, dass die menschen das einfach nicht kapieren wollen.

ja, sie geben FACEBOOK ihr leben, sie geben GOOGLE ihr leben, und nach jeder daten“panne“, die ja als „panne“ eigentlich zum konzept des gebarens gehört, geht alles weiter. die menschen sind viecher. dumme viecher.

meine frage wäre: wer manipuliert uns am besten?

wieso?

ich möchte (besonders) von denen ausspioniert werden, die die welt am besten beherrschen. ich möchte zu den siegern gehören, denen gebe ich dann alle meine daten freiwillig.

gut: ich werde heute meine geburtsurkunde an FACEBOOK schicken.

nee, ich werde heute meinen gesellenbrief an GOOGLE schicken. (da habe ich wieder etwas losgelassen, info an die öffentlichkeit, mist. den blog kann doch auch jeder lesen!)

problem: beide dokumente kennen die längst, haben die längst.

man traut eigentlich keinem mehr. geht es dir auch so?

ich halte mich von all denen fern, die WhatsApp benutzen, weil diese ja sowieso total „offen“ sind. sobald ich mit so leuten kontakt habe, bin ich automatisch auch total „offen“.

sicher: aber wir haben ja weiter oben schon gesagt. die wissen sowieso schon alles.

da hast du auch wieder recht. eigentlich leben wir in einer zeit des neo-zwangspuritanismus. alles ist öffentlich, niemand darf vorhänge haben. und dieter bohlen hat jetzt endlich auch einen daueraktiven instagram-account. wie herrlich!

und die religion heißt „social media“. (und dann noch all der „fake“ dazu!)

ich fände es schön, wenn WhatsApp und FACEBOOK und TWITTER und INSTAGRAM und TUMBLR und GOOGLE (und alles andere von GOOGLE) unter einem Z-ALL-WELTDIENST zusammenfusioniert würden, in der führung säßen dann zu 50 % chinesen und zu 50 % trump-amerikaner.

ja, ja, fände ich auch toll!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.